Kotai

Zeige 1 - 13 von 13
More filters

UNSERE GESCHICHTE

Vor 10 Jahren zog ich von meiner Heimatstadt in Frankreich nach Asien, begann selbst zu kochen und musste mir ein neues Messer zulegen.

Nach Jahren, in denen ich mir in die Finger schnitt, weil die Klinge so stumpf war, dass sie auf Karotten ausrutschte, und nach vergeblichen Versuchen, die Klinge aus weichem Stahl nachzuschärfen, beschloss ich, auf eines dieser schicken japanischen Messer im Katana-Look umzusteigen, die man bei Profis sieht.

Ich sparte und kaufte schließlich ein wunderschönes Messer in der Kappabashi Street in Tokio: Es sah toll aus und fühlte sich toll an, und vor allem war es wirklich rasiermesserscharf.

Das einzige Problem war, dass es viel wartungsintensiver war, als ich erwartet hatte.

Ich musste lernen, wie man es richtig pflegt, damit es nicht rostet, absplittert oder bricht. Als ich genug gelernt hatte, hatte ich dieses sehr teure Messer bereits zerstört. Trotzdem wollte ich nicht zu meinen alten klobigen deutschen Messern und ihrer Klinge aus schnell stumpf werdendem Weichstahl zurückkehren.

Ich suchte überall nach einer besseren Alternative, fragte alle Messerexperten, die ich finden konnte, und das ist, was ich erkannte:

Traditionelle japanische Messer sind scharf, präzise und schön, aber sie sind auch zerbrechlich und anfällig für Absplitterungen und Oxidation, wenn sie nicht sehr speziell gepflegt werden.

Westliche Messer sind robust, langlebig und rostfrei, haben aber nicht die scharfe Klinge und die Wendigkeit ihrer asiatischen Gegenstücke.

Es musste doch eine bessere Alternative geben.

Besessen von diesem Dilemma, begann ich mit unzähligen Klingenschmieden, Designern, Stahlingenieuren, Köchen und normalen Hausfrauen zu sprechen. Einige von ihnen teilten meine Frustration und schlossen sich dem Projekt an.

Drei Jahre und eine Million Prototypen später war KOTAI geboren: leicht, präzise und ultrascharf wie ein japanisches Messer, aber rostfrei, robust und sehr langlebig wie ein deutsches Messer.

Das Beste aus beiden Welten, für Leute wie mich.

Kurzum, ein japanisches Messer für französische Köche.

Und weil ich noch nie ein Fan der geplanten Obsoleszenz war, die die Konsumgüterindustrie plagt, habe ich mich entschlossen, auf jedes einzelne KOTAI-Messer eine lebenslange Garantie zu geben.

- Jeremie Plane, KOTAI-Gründer